Beitrag

Roche Corona Schnelltest mit Nasenabstrich zur Selbstanwendung

SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test zur Selbstanwendung

Jetzt zugelassen zur Selbstanwendung

Corona Schnelltest für zu Hause, zuverlässiges Resultat in nur 15 Minuten

Zum Anleitungsvideo

Zur Packungsbeilage

Zu den häufig gestellten Fragen

Italienische Version

Neu: Corona Schnelltest in 5er Packung

Erhältlich in Ihrer Apotheke!

Die Teststrategie des Bundes sieht vor, dass jede Person Anrecht auf 5 Gratis-Schnelltests zur Selbstanwendung pro Monat hat. Diese können durch Vorweisen der Krankenkassenkarte bei Apotheken bezogen werden. Der Corona Schnelltest hilft Ihnen, in nur 15 Minuten zu erkennen, ob Sie ansteckend sind. Bei einem positiven Testergebnis, wissen Sie sofort Bescheid, können sich isolieren und das Resultat in einem Testzentrum mit einem PCR Test bestätigen lassen.

Ein negatives Testergebnis gibt Ihnen unter Einhaltung der bestehenden Schutzmassnahmen zusätzliche Sicherheit, wenn Sie z.B. Freunde oder besonders gefährdete Personen treffen. So können Sie aktiv zum Schutz von anderen beitragen. Falls Sie anhaltende Symptome haben oder Ihre Symptome schwerwiegender werden, wenden Sie sich an einen Arzt oder Apotheker bzw. machen Sie den Covid-Check des BAGs.

Der Corona Schnelltest ist einfach in der Anwendung und wird daher umgangssprachlich auch als Nasenbohrtest bezeichnet. Die Probenentnahme wird im vorderen Bereich der Nase (2 cm, siehe Handhabung) durchgeführt und ist damit deutlich angenehmer als Tests mit Abstrich im Nasen-Rachenraum. Mit Hilfe einer einfachen Kurzanleitung kann der Test zu Hause durchgeführt werden.

Roche Corona Schnelltest 5er Packung

Wie gehe ich mit dem Testresultat um?

 

Positives Testresultat: 

  • Bei einem positiven Testresultat ist dieses umgehend mit einem PCR-Test zu bestätigen. Wenden Sie sich für eine Bestätigungs-PCR an: Spital, Arztpraxis, Apotheke oder Testcenter

  • Begeben Sie sich in Selbst-Isolation bis zum Resultat der Bestätigungs-PCR

 

Negatives Testresultat:

  • Sie sind am Tag des Testes mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht ansteckend.

  • Es ist trotz negativem Corona Schnelltest möglich, dass Sie infiziert sind und das Virus weitergeben können. 

Auch bei einem negativen Ergebnis ist es notwendig, dass weiterhin alle Empfehlungen des BAG zu Schutz- und Hygienemassnahmen eingehalten werden.

 

Wie aussagekräftig ist ein Corona Schnelltest?

 

Die Zuverlässigkeit des Roche Corona Schnelltests als Selbsttest wurde in unabhängigen Studien in der Charité Berlin und der Universität Heidelberg¹ mit PCR-Tests als Referenzmethode evaluiert. Diese Daten waren auch die Grundlage für die BAG-Listung des SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test Nasal in der Kategorie “Screening Standard” Mitte März. In diesen Studien erreichte der Test eine Gesamt-Sensitivität von 82,5% und eine Spezifität von 100%. Die Studien zeigten ausserdem, dass ein Corona Selbsttest Personen mit hoher Viruslast ähnlich zuverlässig erkennt wie ein von Fachpersonal durchgeführter Corona Schnelltest (Sensitivität von 96,6% in beiden Gruppen).

Anleitungsvideo

Haben Sie bereits einen Coronavirus-Selbsttest in der Apotheke bezogen?

 

Der Schweizerische Apothekerverband, pharmaSuisse, führt eine Umfrage zu den Coronavirus-Selbsttests durch, um zu erfahren, wie die Abgabe der Selbsttests in der Apotheke erlebt wurde und wie die Selbsttests eingesetzt werden. Wenn Sie mitmachen tragen Sie dazu bei, diese Dienstleistung zu verbessern. Es werden keine persönliche Daten gespeichert oder ausgewertet. 

 

Zur Umfrage

Informationen zum Testkit

 

Das Kit ist gebrauchsbereit und enthält alles, was für die Durchführung des Tests benötigt wird.

 

Die folgenden Artikel werden für einen Test benötigt und sind in dem Kit enthalten:

  • Testvorrichtung (einzeln in einem Folienbeutel mit Trockenmittel verpackt)

  • Röhrchen mit Extraktionspuffer und Träger

  • Spenderkappe

  • Steriler Abstrichtupfer

  • Packungsbeilage

 

Abstrich entnehmen

1. Abstrich entnehmen

 

Waschen Sie vor der Testdurchführung Ihre Hände. Nehmen Sie den Abstrichtupfer aus der Verpackung und achten Sie dabei darauf den Tupfer nur am Griff zu berühren. Neigen Sie Ihren Kopf leicht nach hinten. Führen Sie den Tupfer in ein Nasenloch ein. Schieben Sie den Tupfer langsam ca. 2 cm vorwärts (parallel zum Gaumen), bis Sie einen Widerstand spüren. Üben Sie dabei keinen Druck aus. Drehen Sie den Tupfer 4 Mal (insgesamt ca. 15 Sekunden lang) gegen die Naseninnenseite und entnehmen Sie ihn dann aus der Nase. Wiederholen Sie dies mit dem gleichen Tupfer im anderen Nasenloch.

 

Bitte beachten Sie die Packungsbeilage.

Lösen der Probe im Extraktionspuffer

2. Lösen der Probe (Extraktionspuffer)

 

Stellen Sie den Abstrichtupfer in ein Röhrchen mit Extraktionspuffer. Drücken Sie das Röhrchen im unteren Bereich zusammen und drehen Sie den Tupfer mehr als 10-mal hin und her. Drücken Sie die Seiten des Röhrchens weiterhin zusammen, während Sie den Tupfer entnehmen, um die gesamte Flüssigkeit aus dem Tupfer zu pressen. Drücken Sie die Spenderkappe fest auf das Röhrchen.

 

Bitte beachten Sie die Packungsbeilage.

Auftragung der gelösten Probe

3. Auftragung der gelösten Probe

 

Legen Sie den Teststreifen auf eine ebene Fläche. Halten Sie das Röhrchen vertikal über das runde markierte Feld (nicht das rechteckige Ergebnisfenster). Tropfen Sie genau 4 Tropfen auf das Feld. Drücken Sie dafür falls nötig das Röhrchen leicht zusammen. Hinweis: Sie können den Test auch fortsetzen, wenn Sie versehentlich 5 Tropfen aufgetragen haben.

 

Bitte beachten Sie die Packungsbeilage.

Ergebnis ablesen

4. Ergebnis ablesen

 

Stellen Sie die Stoppuhr und lesen Sie das Testergebnis nach 15-30 Minuten ab. Wenn das Testergebnis nach mehr als 30 Minuten abgelesen wird, kann das Ergebnis falsch sein.

 

Bitte beachten Sie die Packungsbeilage.

Den Roche Corona Schnelltest richtig interpretieren1

Ergebnis richtig interpretieren

Positives Testergebnis

 

Das Vorhandensein einer Testlinie (T), egal wie schwach sie ist, zusammen mit einer Kontrolllinie (C) bedeutet ein positives Testergebnis.

Ein positives Ergebnis bedeutet, dass Sie sehr wahrscheinlich an COVID-19 erkrankt sind.

Bitte wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie alle Kontakte zu anderen Personen. Gegebenenfalls wird Ihr Arzt einen Bestätigungstest mittels PCR verordnen.

Negatives Testergebnis

 

Das Vorhandensein einer Kontrolllinie (C) (egal wie schwach sie ist) aber keiner Testlinie (T), bedeutet ein negatives Ergebnis.

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie an COVID-19 erkrankt sind. Auch bei einem negativen Ergebnis, sollten weiterhin alle Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Auch bei einem negativen Testergebnis kann eine Infektion vorliegen. Im Verdachtsfall (d.h. wenn Sie anhaltende Symptome haben oder Ihre Symptome schwerwiegender werden) wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Ungültiges Testergebnis

 

Wenn keine Kontrolllinie (C) sichtbar ist, ist das Ergebnis als ungültig zu betrachten (der Test funktioniert nicht richtig).

Schauen Sie genau hin: Auch wenn die Kontrolllinie schwach ist, kann der Test als gültig bewertet werden. Möglicherweise haben Sie den Test nicht korrekt durchgeführt. Lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam und wiederholen Sie den Test.

Bei weiterhin ungültigen Testergebnissen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Schnelles Ergebnis

Schnelles Ergebnis

 

Das Ergebnis ist innerhalb von 15 Minuten verfügbar.

Der Corona Schnelltest hilft Ihnen, unmittelbar zu erkennen, ob Sie ansteckend sind. Wenn Sie positiv getestet sind, wissen Sie sofort Bescheid und können so zum Schutz von anderen beitragen.

Einfache und angenehme Anwendung

Einfaches Selbsttesten

 

Da die Probe aus dem vorderen Nasenbereich entnommen wird, ist der Abstrich relativ angenehm. Alle erforderlichen Materialien sind im Testkit enthalten.

Hohe Genauigkeit

Hohe Genauigkeit

 

Durch die hohe Zuverlässigkeit des Schnelltests, können Sie Ihren Infektionsstatus mit hoher Genauigkeit ermitteln.1

Mutationen z.B. aus England, Brasilien und Südafrika2 oder mRNA Impfstoff haben keinen Einfluss auf die Zuverlässigkeit der Testergebnisse.

Packungsbeilage

 

Packungsbeilage Roche Corona Schnelltest mit Nasenabstrich zur Selbstanwendung Herunterladen

Häufig gestellte Fragen

 

Stand 14.04.2021

Nein, Privatpersonen können den Test nur über die Apotheke beziehen.

 

Die Abgabe der Selbsttest erfolgt ausschliesslich durch Apotheken. Für den kostenlosen Bezug müssen Sie Ihre Krankenversicherungskarte vorweisen.

Der Bund übernimmt die Kosten von maximal 5 Selbsttests pro Person pro 30 Tagen. Es sind keine Bezüge im Voraus (z.B. Ferien) möglich, auch ist kein Nachbezug möglich, wenn Sie in den letzten 30 Tagen weniger als 5 Tests bezogen haben.

Jeder Mitbürger der eine Krankenkassekarte hat, ist berechtigt 5 Tests/Monat kostenlos zu beziehen.

Für die Tests gibt es keine Altersbeschränkung. Der Patient sollte in der Lage sein für den Abstrich in der Nase still zu halten.

Sofern Sie im Besitz der Krankenversichertenkarte sind, ist dies möglich. Die Fakturierung wird jedoch auf den einzelnen Versicherten vorgenommen (keine Familienzusammenzüge).

Gemäss Teststrategie des BAG sind 5 Tests pro Monat gratis. Wenn Sie weitere Tests kaufen möchten, wenden Sie sich an ihre Apotheke.

Der Bund kommt für die Kosten auf, nicht die Krankenkasen. Daher müssen Sie weder Franchise noch Selbstbehalt bezahlen.

Das Testergebnis liefert eine Ja- oder Nein-Aussage zur Infektion. Es zeigt ob die getestete Person aktuell infektiös/ansteckend ist.

 

Wird ein pos. Testresultat ermittelt, muss dies umgehend mit einem PCR Test bestätigt werden. Zudem müssen Personen, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden,  in Selbst-Isolation. Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.

Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass Sie aktuell höchstwahrscheinlich nicht infektiös/ansteckend sind, schliesst aber nicht aus, dass Sie sich bereits mit dem Virus angesteckt haben.

Auch bei einem negativen Ergebnis sollten daher weiterhin alle Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Das Testergebnis muss gemäss Packungsbeilage nach 15 – 30 Minuten abgelesen werden. Nach mehr als 30 Minuten darf das Testergebnis nicht mehr abgelesen und gewertet werden, da ein falsches Ergebnis angezeigt werden kann.

Drehen Sie den Tupfer 4 Mal (insgesamt ca. 15 Sekunden lang) gegen die Naseninnenseite und entnehmen Sie ihn dann aus der Nase. Wiederholen Sie dies mit dem gleichen Tupfer im anderen Nasenloch.

Bei symptomlosen Personen, die auf eigenen Wunsch einen Test zu Hause vornehmen möchten.

Bei Personen, die Krankheits-Symptome haben. Diese sollten einen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest in einem Spital, einer Arztpraxis einem Testcenter oder einer Apotheke durchführen.

Jede Komponente im Testkit ist mit einem individuellen Verfallsdatum versehen. Aussen an der Verpackung ist das Datum welches das kürzeste Verfallsdatum representiert. Wichtig ist das Verfallsdatum der Teststreifen zu beachten.

Der Test und die dazugehörigen Testmaterialien können im Hausabfall entsorgt werden. Bitte beachten Sie auch die Angaben auf der Packungsbeilage und die lokalen Richtlinien.

Bitte beachten Sie die Angaben in der Packungsbeilage. Lagern Sie die Packung bei 2 – 30 °C und vor direktem Sonnenlicht geschützt. Die Materialien sind bis zu dem auf der äußeren Verpackung angegebenen Verfallsdatum haltbar.

Die derzeit bekannten Varianten des SARS-CoV-2 Virus haben keinen Einfluss auf die Genauigkeit der SARS-CoV-2 Antigen Schnelltest von Roche. Im Fall eines Auftretens von weiteren Mutationen werden entsprechende Untersuchungen wiederholt, um die Performance sicherzustellen.

Dies ist abhängig von den Einreisebestimmungen Ihrer Destination.

Die Impfstoffe von Pfizer und Moderna haben keinen Einfluss auf das Testergebnis des Corona Schnelltests zur Selbstanwendung.

Es ist kein verfälschtes Testergebnis aufgrund der Impfung mit diesen Stoffen zu erwarten.

Haben Sie noch Fragen?

 

Haben Sie Fragen und Anregungen? Ihre Meinung ist für uns sehr wichtig.

  1. SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test, Gebrauchsanweisung für Patienten, Sonderzulassung BfArM 5640/S-025/21 für die Patientenselbstanwendung

  2. Roche Diagnostics Solutions Memo, 02. Februar 2021