Beitrag

Regelmässige Corona Schnelltests am Arbeitsplatz

Regelmässige Corona Schnelltests am Arbeitsplatz

Erfüllt als erster Schnelltest die Screening Standard Kriterien des BAG.

Angenehmere Probenentnahme, schnelle Ergebnisse: Corona-Schutzkonzept zur Umsetzung der Teststrategie des Bundes mit SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test Nasal, dem nasalen Corona Schnelltest von Roche.

Wie kann ein Corona Schnelltest mit Nasenabstrich die Teststrategie in Ihrem Betrieb unterstützen?

 

Der Bund verfolgt seit Mitte März 2021 neue Ansätze, um möglichst alle Ansteckungen mit dem Coronavirus zu erkennen und so die schrittweise Öffnung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu unterstützen. Deshalb sollen auch Personen ohne Symptome die Möglichkeit haben, sich regelmässig testen zu lassen. Mit einem Testkonzept können Sie in Ihrem beruflichen Umfeld zusätzlich zu bekannten Hygiene-Massnahmen die Sicherheit erhöhen und Kontaktquarantänen vermeiden. Die Probenentnahme im vorderen Nasenbereich ist angenehmer und schonender für den Probanden und verkürzt die Untersuchungsdauer. Der Roche Corona Schnelltest muss von einer geschulten Fachperson durchgeführt werden. Die Probe kann unter Aufsicht einer medizinischen Fachkraft auch vom Probanden selbst entnommen werden, dadurch erhöht sich zusätzlich die Sicherheit für das geschulte Fachpersonal. Dabei ist der Corona Schnelltest (Hersteller SD Biosensor) der erste Test, der die neuen Screening Standard Kriterien des BAG erfüllt und u.a. zur repetitiven Testung zugelassen wurde.

Eine gezielte und repetitive Testung von symptomlosen Personen kann helfen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Der Schnelltest hilft, infektiöse Personen schnell zu erkennen: Infektionsketten können frühzeitig unterbrochen, besonders gefährdete Personen geschützt und Ausbrüche verhindert werden.

Mit dem Roche Corona Schnelltest mit Nasenabstrich kann direkt vor Ort getestet werden. Dadurch können ansteckende Personen in nur 15 Minuten identifiziert werden und Isolierungsmassnahmen sofort getätigt werden.

Sie möchten den Corona Schnelltest von Roche in Ihrem Betrieb im Rahmen eines Schutzkonzepts einsetzen? Roche Diagnostics (Schweiz) AG unterstützt sie gerne bei Fragen zum Einsatz des Schnelltests. Bitte beachten Sie auch unsere FAQs

Kontaktformular


Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung zum Einsatz des Corona Schnelltests? Füllen Sie das Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Erfolg
Formular erfolgreich abgesendet
text

Die Vorteile auf einen Blick

Schnelles Ergebnis

Schnelles Ergebnis

 

Das Ergebnis ist innerhalb von 15 Minuten verfügbar.

Der Corona Schnelltest hilft Ihnen, unmittelbar zu erkennen, ob die getestete Person in Ihrem Betrieb ansteckend ist. Bei einem positiven Testergebnis, wissen Sie sofort Bescheid, können den Probanden isolieren und so zum Schutz von anderen beitragen.

Einfache und angenehme Anwendung

Angenehme Probenentnahme

 

Nasenabstrich genügt – ein Abstrich aus dem vorderen Nasen-Raum dient als Probenmaterial. Damit ist die Probenentnahme weniger invasiv und kein tiefes Eindringen in den Nasen-Rachenraum mehr notwendig. Um die medizinische Fachperson vor Ort zu schützen, ist es möglich, dass die Probanden die Probe unter Aufsicht einer Fachperson selbst entnehmen.

Hohe Genauigkeit

Hohe Genauigkeit

 

Durch die hohe Zuverlässigkeit des Tests, können Sie den Infektionsstatus der Belegschaft Ihres Betriebs mit hoher Genauigkeit ermitteln.1

Mutationen z.B. aus England, Brasilien und Südafrika2 oder mRNA Impfstoff haben keinen Einfluss auf die Zuverlässigkeit der Testergebnisse.

Handhabung

Informationen zum Testkit

 

Das Kit ist gebrauchsbereit und enthält alles, was für die Durchführung des Tests benötigt wird.

  • Artikelnummer: 09 365 397 023
  • Pharmacode: 7799474

 

Die folgenden Artikel werden für einen Test benötigt und sind in dem Kit enthalten:

  • Testvorrichtung (einzeln in einem Folienbeutel mit Trockenmittel verpackt)

  • Röhrchen mit Extraktionspuffer und Träger

  • Spenderkappe

  • Steriler Abstrichtupfer

  • Gebrauchsanleitung und Kurzanleitung

  • Positiv- und Negativ-Kontrollen

SARS-CoV-2-Antigen-Test-Nasal-Testkit

Probengewinnung & Vorbereitung des Abstichs

Vorgehensweise zur Durchführung des Tests

Den sterilen Abstrichtupfer in das Nasenloch mit der meisten Sekretion einführen. Den Abstrichtupfer unter Drehen 2 Zentimeter in den Nasengang einführen, dabei parallel zum Gaumen in Richtung Rachen vorschieben (nicht nach oben), bis man im Bereich der Nasenmuscheln auf Widerstand trifft. Keinen Druck ausüben. 

Den Abstrichtupfer 4 Mal etwa 15 Sekunden lang in Kontakt mit der Nasenwand um die eigene Achse drehen und dann herausziehen.

Wiederholung der Schritte mit demselben Abstrichtupfer im anderen Nasenloch.

Anmerkung: Abstriche müssen aus beiden Nasenlöchern mit demselben Abstrichtupfer erfolgen. Die Probe kann optional auch vom Probanden unter Aufsicht einer geschulten Fachperson selbständig entnommen werden. Die nachfolgenden Schritte müssen von einer medizinischen Fachperson durchgeführt werden.

Vorgehensweise zur Durchführung des Tests

Den Abstrichtupfer in ein Röhrchen mit Extraktionspuffer geben. Das Röhrchen mit Pufferlösung zusammendrücken und den Abstrichtupfer gleichzeitig in dem Röhrchen mehr als 10 Mal drehen.

Den Abstrichtupfer entnehmen, während man die Seiten des Röhrchens zusammendrückt, um die Flüssigkeit herauszupressen.

WARNUNG! Bei mangelhaftem Zusammendrücken des Röhrchens kann es durch eine zu hohe Menge an Pufferlösung im Tupfer zu falschen Resultaten kommen.

Die Spenderkappe fest auf das Röhrchen drücken. Mit Testdurchführung fortfahren.

Testdurchführung & Interpretation der Resultate

Vorgehensweise zur Durchführung des Tests

Die Testvorrichtung auf einer ebenen Oberfläche platzieren und 4 Tropfen der extrahierten Probe in einem Winkel von 90º in die entsprechende Vertiefung der Testvorrichtung einfüllen.

Ablesen des Testresultats nach 15 bis 30 Min.

WARNUNG! Risiko für fehlerhafte Resultate. Das Testergebnis nicht später als nach 30 Minuten ablesen.

Vorgehensweise zur Durchführung des Tests

Im oberen Teil des Ergebnisfensters erscheint eine Farblinie und zeigt an, dass der Test korrekt funktioniert. Diese Linie ist die Kontrolllinie (C). Auch wenn die Kontrolllinie lediglich schwach ist, sollte der Test als korrekt durchgeführt betrachtet werden. Wenn keine Kontrolllinie sichtbar ist, ist der Test ungültig. 

Bei einem positiven Ergebnis erscheint im unteren Teil des Ergebnisfensters eine farbige Linie. Diese Linie ist die Testlinie (T). Das Testergebnis ist auch dann als positiv zu werten, wenn die Testlinie lediglich sehr schwach oder nicht einheitlich ausgebildet ist.

Wie weiter nach Erhalt des Testresultats?

Häufig gestellte Fragen

 

Stand 15.03.2021

Das BAG empfiehlt die repetitive Testung den Gesundheitseinrichtungen, Ausbildungsstätten, Betrieben sowie Vereinen.

Detaillierte Informationen im BAG Faktenblatt "Regelung der Kostenübernahme" auf Seite 4

Voraussetzung ist ein vom Kanton bewilligtes Testkonzept. Bitte wenden Sie sich an die Behörden Ihres Kantons.

Sofern das Testkonzept bewilligt ist, werden die Kosten initial vom Kanton übernommen und anschliessend mit dem Bund abgerechnet.

Detaillierte Informationen im BAG Faktenblatt "Regelung der Kostenübernahme" auf Seite 5

Unser SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test Nasal ist der erste Schnelltest, der die Screening Standard Kriterien des BAG erfüllt.

BAG Liste der validierten SARS-CoV-2 Schnelltests auf Seite 3

Der Nasenabstrich kann vom Probanden selbst unter Aufsicht einer medizinischen Fachperson entnommen werden. Die nachfolgenden Schritte müssen von einer medizinischen Fachperson durchgeführt werden.

Das BAG empfiehlt ein bis zwei Mal pro Woche zu testen.

Haben Sie Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

  1. SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test, Gebrauchsanweisung für Patienten, Sonderzulassung BfArM 5640/S-025/21 für die Patientenselbstanwendung

  2. Roche Diagnostics Solutions Memo, 02. Februar 2021