BenchMark ULTRA IHC/ISH System

Dieses vollautomatische System bietet 30 unabhängige Reaktionskammern für Single-Piece-Workflow und das umfangreichste Menü mit 250+ gebrauchsfertigen Assays.

IHC Stain Automation—BenchMark Ultra pathology lab instrument Ventana
Haben Sie Fragen?
kontakt

Zahlreiche Studien zeigen, dass ein Single-Piece-Workflow die Effizienz der Abläufe im Labor steigert.1 Das BenchMark ULTRA-System — mit seinen dreissig unabhängigen Reaktionskammern — trägt dazu bei, den Workflow im Labor zu optimieren, indem es dem Laborpersonal kontinuierlichen Zugriff auf die Reaktionskammern ermöglicht. Ein Single-Piece-Workflow maximiert sowohl die Systemkapazität als auch den Labordurchsatz, da die Notwendigkeit des Ansammelns von Proben entfällt. Darüber hinaus bietet er die Flexibilität, dass dringende Proben jederzeit in eine freie Reaktionskammer geladen werden können, ohne den Färbelauf zu unterbrechen.

Vorteile des BenchMark ULTRA-Systems

 

Vollständige Automatisierung
 

  • Standardisierte IHC- und ISH-Färbung

  • Verbesserung von Qualität, Workflow und Analyseeffizienz

 

Flexibilität

  • Einzeln gesteuerte Objektträger-Wärmepads, sodass Assays in beliebiger Kombination parallel durchgeführt werden können

  • Individualisierte Zeit- und Temperaturprotokolle für jede einzelne Objektträgerposition

 

Optimale Qualität

  • Individuelle Objektträger-Heizungen, Liquid Coverslip und Air Vortex Mixer sorgen für optimale Färbebedingungen

  • Sensitive Nachweischemie und ein grosses Portfolio an gebrauchsfertigen Assays

 

Workflow
 

  • Optimierung der Durchsatzkapazität durch Single-Piece-Workflow

  • Steigerung der Laborproduktivität und Reduzierung der Häufigkeit von Testwiederholungen

 

Merkmale des BenchMark ULTRA-Systems
 

  • 30 Objektträger-Positionen

  • Unterbrechungsfreier Wechsel von Vorratsreagenzien und Abfallbehälter

  • 35 Reagenz-Positionen

  • Kontinuierliche Probenverarbeitung zur Optimierung des Labor-Workflow

 

1 Siehe «Maximizing IHC/ISH capacity and throughput with continuous access and single piece flow» (Studie in australischen Laboren aus dem Jahr 2016) und «Maximizing capacity and throughput with continuous flow» (Studie in US-Laboren aus dem Jahr 2014).

Spezifikationen des BenchMark ULTRA Objektträger-Färbesystems

Allgemeine Eigenschaften

  • Vollautomatisch

    Antrocknen, Entparaffinierung, Vorbehandlung und Färbung, einschliesslich IHC, ISH, SISH, Immunfluoreszenz, Doppel- und Dreifach-Färbung, Gegenfärbung und Titration

  • Objektträger-Position

    1–30 Objektträger mit unabhängiger Verarbeitung/Funktionalität und Temperaturregelung jeder Position

  • Reagenzienkarussel

    35 Reagenz-Positionen

  • Objektträger

    25 x 75 mm oder 26 x 76 mm positiv geladene Objektträger

  • Vorratsreagenzien

    Es können bis zu 7 verschiedene Vorratsreagenzien unterbrechungsfrei gewechselt werden

  • Abfall

    Zwei 20-l-Abfallbehälter, können unterbrechungsfrei gewechselt werden

  • Anforderung an das entionisierte Wasser

    Wasser NCCLS Typ II oder gleichwertig (entionisiertes Wasser)

  • Temperatursteuerung

    Umgebungstemperatur bis 100 °C

  • Modularität

    Mit einem BenchMark ULTRA-Computersystem können bis zu acht VENTANA BenchMark ULTRA, VENTANA Discovery ULTRA oder VENTANA BenchMark Special Stains-Systeme gesteuert werden.

  • Konfiguration

    Einzelgerät

  • Zertifikationen

    EC/EN 61010-1, IEC/EN 61010-2-010, IEC/EN 61010-2-101, IEC/EN 61010-2-081, EN 61326-2-6

  • Katalognummer

    N750-BMKU-FS 05342716001

Umgebungsbedingungen

  • Abgabe in BTU/h

    400 BTU/h im Ruhemodus, 1000 BTU/h im Betrieb

  • Raumtemperatur

    20 °C bis 32 °C

  • Luftfeuchtigkeit

    10 % bis 90 %, nicht kondensierend

Elektrische Eigenschaften

  • Spannung

    ~100–230V

  • Stromstärke

    4–6 A

  • Frequenz

    50/60 Hz

Physikalische Eigenschaften

  • Grösse (B x T x H)

    111,76 cm x 84,07 cm x 158,50 cm

  • Gewicht

    294,8 kg

  • Einzuhaltende Abstände

    Oben 38,1 cm

    Seitlich 10,2 cm

    Hinten 15,2 cm