Produkte & Indikationen

Hepatitis A (HAV)

Akute Hepatitis A wird durch das Hepatitis-A-Virus (HAV) verursacht, das jährlich ungefähr 1,5 Millionen Menschen weltweit infiziert.

 

HAV wird auf dem fäkal-oralen Weg übertragen, häufig durch Aufnahme von kontaminiertem Wasser oder Nahrung (z. B. rohe Meeresfrüchte und rohes Fleisch) oder durch direkten Personenkontakt. Hepatitis A tritt überall auf der Welt auf. Das Virus ist in Entwicklungsländern in Gebieten mit unzureichender Sanitärversorgung in hohem Mass endemisch. In einigen Entwicklungsländern ist Hepatitis A neben Malaria und Hepatitis B eine der häufigsten lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten. In den entwickelten Ländern Europas und Nordamerikas mit hohem Hygienestandards ist Hepatitis A im Laufe der letzten Jahrzehnten immer seltener geworden.

Bei 70 % der infizierten Erwachsenen und älteren Kinder (>14 Jahre) treten typische Hepatitissymptome (einschliesslich Ikterus) nach einer Inkubationsphase von 10 bis 50 Tagen auf. Die meisten Patienten sind innerhalb von 2 Monaten wieder vollständig genesen, bei manchen können aber 6 bis 12 Monate nach der Erstdiagnose anhaltende oder rezidivierende Symptome auftreten. Die Krankheit nimmt keinen chronischen Verlauf, und die Exposition gegenüber HAV führt zur Entwicklung einer lebenslangen Immunität. Es steht ein Impfstoff zur Verfügung, der eine HAV-Infektion mindestens 20 Jahre lang verhindert.

 

Zur Erkennung einer vorhandenen oder in der Vergangenheit aufgetretenen Hepatitis-A-Infektion werden Assays auf HAV-Antikörper eingesetzt.

 

Wenn Anti-HAV-Antikörper vom IgM-Subtyp nachgewiesen werden, ist von einer akuten Hepatitis-A-Infektion auszugehen. Anti-HAV-IgM-Antikörper lassen sich innerhalb von 2 Wochen nach der HAV-Erstinfektion nachweisen und verschwinden üblicherweise nach 3 bis 4 Monaten wieder. Elecsys® Anti-HAV IgM ist ein Immunoassay zur qualitativen In-Vitro-Bestimmung von IgM-Antikörpern gegen HAV in Humanserum und -plasma. Der Assay dient als Hilfsmittel zum Nachweis einer akuten oder kürzlich erfolgten HAV-Infektion

Nach einer natürlichen Infektion entwickelt der Patient in der Regel lebenslange Immunität und es lassen sich Anti-HAV-Antikörper vom IgG-Typ nachweisen, die im Falle einer erneuten Infektion des Körpers Schutz vor der Erkrankung bieten. Nach einer Impfung gegen HAV können innerhalb von 2 Wochen Anti-HAV-IgG-Antikörper nachgewiesen werden. Elecsys® Anti-HAV ist ein Immunoassay zur Quantifizierung der Gesamtantikörper (d. h. IgM und IgG) gegen HAV in Humanserum und -plasma. Er dient als Hilfsmittel zur Erkennung einer in der Vergangenheit aufgetretenen oder vorhandenen HAV-Infektion und zur Überwachung der Immunantwort nach der Impfung.

 

Direkte Detektion des Hepatitis A Virus

 

Transfusionsassoziierte HAV Infektionen sind selten, können jedoch vorkommen. Der cobas® DPX Test dient zum Nachweis von HAV-RNA in Plasma und gibt Blutbanken somit die Möglichkeit diese potenzielle diagnostische Lücke zu schliessen.

 

  1. Hollinger FB, Emerson SU. Hepatitis A virus. In: Fields Virology, Knipe DM, Howley PM (eds), 2007 5th edition, Lippincott Williams and Wilkins, Philadelphia, USA. Chapter 27, pp911-947.
  2. Martin A, Lemon SM. Hepatitis A virus: from discovery to vaccines. Hepatology 2006 Feb;43(2 Suppl 1):S164-172.
  3. Wasley A, Fiore A, Bell BP. Hepatitis A in the era of vaccination. Epidemiol Rev 2006;28:101-111.

Found 0 results in
Filter
...
    ...