Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

ElectroChemiLuminescence Immunoassay (ECLIA) zur In-vitro-Quantifizierung von phosphoryliertem Tau in menschlichem Liquor (Cerebrospinal Fluid, CSF)

Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

ElectroChemiLuminescence Immunoassay (ECLIA) zur In-vitro-Quantifizierung von phosphoryliertem Tau in menschlichem Liquor (Cerebrospinal Fluid, CSF)

Das Protein Tau (tubulin-associated unit bzw. mit Tubulin assoziierte Einheit) ist neben β-Amyloid (1-42) (Abeta42) eines der beiden Hauptcharakteristika der Alzheimer-Demenz. Eine gestörte Phosphorylierung bei der Degeneration von Nervenzellen führt zur Bildung intrazellulärer neurofibrillärer Tangles (NFTs) aus hyperphosphoryliertem Tau-Protein, das sich zu Aggregaten (Phospho-Tau bzw. pTau) zusammengelagert hat1,2

Der Elecsys Phospho-Tau (181P) CSF Test erkennt das am Threonin 181 phosphorylierte Tau-Protein oder Fragmente davon im menschlichen Liquor.

Viele Studien zeigen, dass hohe pTau-Konzentrationen im Liquor mit einem schnelleren Fortschreiten von einer leichten kognitiven Beeinträchtigung (Mild Cognitive Impairment, MCI) zu Alzheimer mit rascherem kognitivem Abbau bei AD-Patienten3 und bei leichter AD verbunden ist.4 Bei Patienten mit leichter/mittelschwerer AD erhöhen sich die pTau-Konzentrationen im Liquor im Vergleich zu Kontrollpersonen der gleichen Altersgruppe um etwa das 2- bis 3-Fache, während die Konzentrationen von β‑Amyloid (1‑42) (Abeta42) im Liquor etwa auf die Hälfte der Konzentrationen bei Kontrollpersonen zurückgehen.5,6

Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

  • Systeme

    cobas e 411 Analyzer, cobas e 601 Modul

  • Testdauer

    18 Minuten

  • Testprinzip

    Sandwich-Prinzip

  • Kalibrierung

    2-Punkt

  • Rückverfolgbarkeit

    LC-MS/MS Tau (172-205) [pThr181]Amid

  • Probenmaterial

    Menschlicher Liquor (Cerebrospinal Fluid, CSF)

  • Probenvolumen

    50 μl

  • LoB (Leerwertgrenze)

    4 pg/ml

  • LoD (Nachweisgrenze)

    8 pg/ml

  • LoQ (Quantifizierungsgrenze)

    8 pg/ml

  • Messbereich

    8–120 pg/ml (definiert durch die Quantifizierungsgrenze und den Maximalwert der Masterkurve)

    Werte unter der Quantifizierungsgrenze werden angegeben als < 8 pg/ml. 

    Werte über dem Messbereich werden angegeben als > 120 pg/ml

  • Laborpräzision

    cobas e 411 Analyzer: 2,1–6,7 % (0,278–3,87 pg/ml)

    cobas e 601 Modul: 1,9–3,5 % (0,313–3,45 pg/ml)

  1. Iqbal, K., Liu, F., Gong, CX. (2016). Nat Rev Neurol, 12(1), 15-27. 
  2. Wang, Y., Mandelkow, E. (2016). Nat Rev Neurosci, 17(1), 5-21.
  3. Blom, ES., Giedraitis, V., Zetterberg, H. et al. (2009). Dement Geriatr Cogn Disord, 27(5), 458-64.
  4. Snider, BJ., Fagan, AM., Roe, C. et al. (2009). Arch Neurol, 66(5), 638-45.
  5. Mattsson, N., Zetterberg, H., Hansson, O., et.al. (2009). JAMA 22, 302(4), 385-93. 
  6. Hampel, H., Blennow, K. (2004). Dialogues Clin Neurosci,6(4), 379-390.