Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

ElectroChemiLuminescence Immunoassay (ECLIA) zur In-vitro-Quantifizierung von phosphoryliertem Tau in menschlichem Liquor (Cerebrospinal Fluid, CSF)

Das Protein Tau (tubulin-associated unit bzw. mit Tubulin assoziierte Einheit) ist neben β-Amyloid (1-42) (Abeta42) eines der beiden Hauptcharakteristika der Alzheimer-Demenz. Eine gestörte Phosphorylierung bei der Degeneration von Nervenzellen führt zur Bildung intrazellulärer neurofibrillärer Tangles (NFTs) aus hyperphosphoryliertem Tau-Protein, das sich zu Aggregaten (Phospho-Tau bzw. pTau) zusammengelagert hat1,2

Der Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF Test erkennt das am Threonin 181 phosphorylierte Tau-Protein oder Fragmente davon im menschlichen Liquor.

Viele Studien zeigen, dass hohe pTau-Konzentrationen im Liquor mit einem schnelleren Fortschreiten von einer leichten kognitiven Beeinträchtigung (Mild Cognitive Impairment, MCI) zu Alzheimer mit rascherem kognitivem Abbau bei AD-Patienten3 und bei leichter AD verbunden ist.4 Bei Patienten mit leichter/mittelschwerer AD erhöhen sich die pTau-Konzentrationen im Liquor im Vergleich zu Kontrollpersonen der gleichen Altersgruppe um etwa das 2- bis 3-Fache, während die Konzentrationen von β‑Amyloid (1‑42) (Abeta42) im Liquor etwa auf die Hälfte der Konzentrationen bei Kontrollpersonen zurückgehen.5,6

Der Elecsys ® pTau Assay ist Teil des Elecsys ® AD Portfolios, zusammen mit den Elecsys ® β- Related Instruments 7 Amyloid(1-42) CSF II (AB42 2) und Elecsys Total-Tau CSF (tTau) Immunoassays.

Elecsys® AD CSF Assays können Amyloid-Positivität nachweisen und erhöhen die diagnostische Genauigkeit 8,9 und die Sicherheit des Arztes.

Die Elecsys AD CSF Assays ermöglichen ein rechtzeitiges Eingreifen, indem sie Patienten mit MCI zum Zeitpunkt 7,9

Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF

  1. Iqbal, K., Liu, F., Gong, CX. (2016). Nat Rev Neurol, 12(1), 15-27. 
  2. Wang, Y., Mandelkow, E. (2016). Nat Rev Neurosci, 17(1), 5-21.
  3. Blom, ES., Giedraitis, V., Zetterberg, H. et al. (2009). Dement Geriatr Cogn Disord, 27(5), 458-64.
  4. Snider, BJ., Fagan, AM., Roe, C. et al. (2009). Arch Neurol, 66(5), 638-45.
  5. Mattsson, N., Zetterberg, H., Hansson, O., et.al. (2009). JAMA 22, 302(4), 385-93. 
  6. Hampel, H., Blennow, K. (2004). Dialogues Clin Neurosci,6(4), 379-390. 
  7. Elecsys® Method Sheet: ms_08821941500V1.0, ms_08821909500V1.0, ms_08846715500V1.0, ms_08846693500V1.0,  ms_08846634500V1.0, ms_08846685500V1.0
  8. Rabinovici, G.D. et al. (2019). Association of Amyloid Positron Emission Tomography With Subsequent Change in Clinical Management Among Medicare Beneficiaries With Mild Cognitive Impairment or Dementia. JAMA 321(13), 1286-1294.
  9. Hansson, O. et al. (2018). CSF biomarkers of Alzheimer’s disease concord with amyloid-β PET and predict clinical progression: A study of fully automated immunoassays in BioFINDER and ADNI cohorts. Alzheimers Dement 14(11), 1470-1481

Elecsys® Phospho-Tau (181P) CSF test characteristics

  • Testing time

    18 minutes

  • Test principle

    Two-step sandwich 

  • Calibration

    2-point

  • Sample material

    Cerebrospinal Fluid (CSF)

  • Sample volume

    50 µL - cobas e 801 module and cobas e 402 module 

    30 µL - cobas e 411 analyzer and cobas e 601/602 modules

  • LoB (Limit of Blank)

    4 pg/mL

  • LoD (Limit of Detection)

    8 pg/mL

  • LoQ (Limit of Quantitation)

    8 pg/mL

  • Measuring range

    8 – 120 pg/mL

  • Reagent onboard-stability

    28 days - cobas e 801 module and cobas e 402 module

    16 weeks - cobas e 411 analyzer and cobas e 601/602 modules