cobas h 232 POC System

Für zuverlässige Präsenzdiagnostik und zum Management von Patienten mit Anzeichen und Symptomen einer kardiovaskulären Krankheit

Product image for cobas h 232 POC system
Sicherheit

 

  • Eingabe einer Bediener-ID und Sperre zum Schutz vor Zugriff durch Unbefugte
  • Patienten- und Anwender-ID zur Sicherstellung der korrekten Dokumentation der Testergebnisse
  • Möglichkeit der Gerätesperrung bei Nichteinhaltung der Qualitätssicherungsmassnahmen
 
Kontrolle und Rückverfolgbarkeit
 
  • Verbesserte Konnektivität durch WiFi und eine spezielle QR-Code-Funktion zur Minimierung von Fehlern, Erhöhung der Sicherheit und Optimierung der Arbeitsabläufe
  • Die Anbindung an die cobas® POC IT-Lösung ermöglicht eine automatische Dokumentation der Akkreditierung, Anwenderfreigabe sowie Übersicht zum Gerätestatus und ermöglicht somit eine Qualitätssicherung durch das Zentrallabor
  • Automatische Rezertifizierung der Anwender durch cobas-Akademie, damit ausschliessliche geschulte Anwender auf das POC-System zugreifen können.

 

cobas h 232 system

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Erfolg
Formular erfolgreich abgesendet
text

Das cobas h 232 POC-System ermöglicht die schnelle und leichte Bestimmung von Troponin T, NT-proBNP, D-Dimer, CK-MB und Myoglobin an vielen Standorten, zum Beispiel in Ambulanzen, Arztpraxen und Notaufnahmen.

Test

Messbereich

Zeit bis zum Ergebnis

Klinischer Nutzen

Troponin
40 –  2,000 ng/L
12 min
Identifizierung von Patienten mit Verdacht auf akuten Myokardinfarkt und hohem Sterberisiko(4)
NT-proBNP
60 –  9,000 pg/mL
12 min
Zur Unterstützung der Diagnose von Patienten mit Verdacht auf Herzinsuffizienz, zur Überwachung von Patienten mit kompensierter linksventrikulärer Dysfunktion und zur Risikostratifizierung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom(5)
CK-MB
1.0 – 40 ng/mL
12 min
Zur Unterstützung der Diagnose eines akuten Koronarsyndroms und eines Myokardinfarkts, Beurteilung eines Rezidivinfarkts(1)
D-Dimer
0.1 - 4.0 µg/mL
8 min Zum Ausschluss von tiefer Venenthrombose und Lungenembolie(2)
Myoglobin
30 – 700 ng/mL
8 min Früher Marker für Myokardschädigung zur Unterstützung der Diagnose eines akuten Koronarsyndroms und eines Myokardinfarkts(3)

Schnellere Triage von Patienten mit Verdacht auf akuten Myokardinfarkt in der Primärversorgung und in der Notfallmedizin. (4,8)

Ein Testergebnis ≥ 50 ng/l mit dem Roche CARDIAC POC Troponin T ermöglicht die Erkennung von Patienten mit Verdacht auf akuten Myokardinfarkt und hohem Sterberisiko und erleichtert die Sicherstellung einer schnelleren Triage zur Verlegung auf die kardiologische Intensivstation oder in das Katheterlabor.

Roche NT-proBNP liefert zusätzliche und objektive Ergebnisse zur Unterstützung der Diagnose und des Managements einer Herzinsuffizienz in der Primärversorgung. (5,9,10)

Literatur

 

  1. Roche CARDIAC CK-MB-Method Sheet-package insert 
  2. Roche CARDIAC D-Dimer-Method Sheet-package insert 
  3. Roche CARDIAC M-Method Sheet-package insert 
  4. Roche CARDIAC POC Troponin T- Method Sheet-package insert 
  5. Roche CARDIAC proBNP +Method Sheet-package insert
  6. Roche (2016). cobas h 232 POC system Operator’s Manual, Version 6.0.
  7. Bertsch, T. et al. (2010). Clin Lab., 56(1-2), 37-49.
  8. Stengaard C.  et al (2013). Am. J. Cardiol.  2013; 112:1361-6.
  9. Ponikowski, P. et al. (2016). Eur Heart J, 37(27), 2129-200.
  10. Rutten, F.H. et al. (2016). EPCCS Practical Guidance on Heart Failure Diagnosis and Management in Primary Care. Available at www.epccs.eu/bestanden/cde7c636129164442711916-EPCCS-2016-HF-Diagnosis-webversion.pdf