Elecsys® AMH Plus

Zur klinisch zuverlässigen Beurteilung der ovariellen Funktionsreserve und zur Abschätzung des voraussichtlichen Ansprechens auf eine kontrollierte ovarielle Stimulation.

Elecsys® AMH (Anti-Mullerian Hormone)

In den letzten Jahrzehnten ist das Durchschnittsalter erstgebärender Frauen in den Industrieländern stetig gestiegen. Eine Folge dieses Trends ist, dass der Kinderwunsch von Paaren in eine Phase fällt, in der die weibliche Fruchtbarkeit bereits nachlässt. 

 

Anti-Müller-Hormon (AMH)

 

AMH ist ein direkter Serummarker für die ovarielle Funktionsreserve und spielt bei der Beurteilung dieser Reserve und somit der Fähigkeit, Eizellen für die Befruchtung zu bilden, eine wichtige Rolle.1,2

Der AMH-Serumspiegel bleibt im Verlauf des Menstruationszyklus relativ stabil und kann an jedem Zyklustag gemessen werden.1,2

AMH ist ein verlässlicher Marker zur Abschätzung des voraussichtlichen Ansprechens auf eine kontrollierte ovarielle Stimulation. Daher kann der AMH-Wert prognostische Informationen für die Beratung und die Behandlungsplanung bei Paaren mit bislang unerfülltem Kinderwunsch liefern.3

Therapiebegleitendes Diagnostikum

Um eine optimale ovarielle Stimulation zu erreichen, kann die mit dem Elecsys® AMH Plus Test ermittelte AMH-Konzentration, zusammen mit dem Körpergewicht, für die individuelle Bestimmung der Tagesdosis von Rekovelle® (Follitropin Delta, Ferring Pharmaceuticals) verwendet werden.7

  • Vollständig automatisierte, schnelle, empfindliche und robuste Messung von AMH4
  • Hohe Präzision im gesamten Messbereich für zuverlässige Ergebnisse4,5
  • Klinische Korrelation mit der Anzahl der antralen Follikel (Antral-Follicle-Count, AFC)6
  • Altersspezifische Referenzbereiche und Erwartungswerte bei PCOS (polyzystisches Ovarialsyndrom)5
Elecsys® AMH (Anti-Mullerian Hormone)

Elecsys® AMH

  • Testdauer

    18 Minuten

  • Probenmaterial

    Serum und Li-Heparin-Plasma    

  • Probenmenge

    50 µL

  • Nachweisgrenze

    0.010 ng/mL, (0.071 pmol/L)

  • Messbereich

    0.01 - 23 ng/mL (0.071 - 164.2 pmol/L)

  • Ungenauigkeit

    <5%

  • LoB, LoD, LoQ

    0.049 pmol/L (0.007 ng/mL), 0.07 pmol/L (0.010 ng/mL), 0.21 pmol/L (0.030 ng/mL)

  • Wiederholpräzision

    1.0 – 1.8 % CV (1.6 – 140 pmol/L; 0.232 – 19.6 ng/mL)

  • Zwischenpräzision

    2.7 – 4.4 % CV (1.6 – 140 pmol/L; 0.232 – 19.6 ng/mL)

References

 

  1. Van Disseldorp, J. et al. (2010). Hum Reprod; 25:221–227.
  2. Tsepelidis, S. et al. (2007). Hum Reprod; 22:1837–1840.
  3. The Practice Committee of the American Society for Reproductive Medicine. (2011). Fertil Steril; 98:1407–1415.
  4. Anti-Müllerian Hormone. Elecsys and cobas e analyzers package insert 2016.
  5. Anckaert E, Öktem M, et al. (2016). Clin Biochem 49(3):260-7
  6. Anderson, R.A., Anckaert, E., Bosch, E. et al. (2015). Fertil Steril; 103(4):1074–1080.e4.
  7. Evidence-based Stimulation Trial with Human rFSHd in Europe and Rest of World 1 (ESTHER-1).