Prostatakrebs-IHC-Portfolio

IHC-Test der Prostata

Lösungen für die Diagnostik bei Prostatakrebs

 

Prostatakrebs ist die vierthäufigste Krebserkrankung überhaupt und die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern und damit eines der grössten Gesundheitsprobleme in der Bevölkerung.1 Bei ungefähr jedem siebten Mann wird irgendwann im Leben Prostatakrebs diagnostiziert.2 Obwohl etwa 70 % der Prostatakrebsfälle mit einem niedrigen Risiko verbunden sind, werden bis zu 90 % aggressiv behandelt.3

Wir verfügen über ein umfangreiches Angebot an Tests für die Immunhistochemie (IHC). Unser Testangebot erfüllt individuelle Ansprüche in Bezug auf hohe Sensitivität und Spezifität.

Unsere Antikörper sind direkt auf den vollautomatisierten VENTANA BenchMark IHC/ISH-Färbesystemen einsetzbar, beschleunigen den Testprozess bis zum Ergebnis und reduzieren den Ressourcenbedarf gegenüber manuellen oder halbautomatisierten Lösungen.

Unser Testangebot

Immunhistochemische Färbung mit dem Basalzellen-Cocktail 34βE12 + p63
VENTANA Basalzellen-Cocktail (34βE12+p63)

 

Der VENTANA Basalzellen-Cocktail (34βE12+p63) ist eine Mischung von Antikörpern gegen p63 (4A4) und Keratin (34βE12). Er kann bei der Unterscheidung zwischen benignen Läsionen mit Basalzellen und malignen Prostataläsionen ohne Basalzellen eingesetzt werden. Seit mehr als 15 Jahren gelten Basalzellen als immunhistochemisches Entscheidungsmerkmal zur Diagnose von Prostatakrebs4,5

Monoklonaler Kaninchen-Primärantikörper für die immunhistochemische Färbung von p504s (SP116)
p504s (SP116) monoklonaler Kaninchen-Antikörper 

 

Der monoklonale Kaninchen-Antikörper p504s (SP116) ist gegen das p504s-Enzym (Alpha-Methylacyl-Coenzym A-Racemase bzw. AMACR) gerichtet. p504s ist in Prostatakarzinomen beim Menschen überexprimiert und ergibt in malignen Drüsen und Zellen ein granuläres, zytoplasmatisches Färbemuster.13

Der Nutzen von p504s als Hilfsmittel zur Erkennung kleiner Prostatakarzinom-Tumorherde, wenn keine Basalzellfärbung vorliegt, ist in der Literatur bestätigt.14 Die Doppelfärbung mit dem Basalzellen-Cocktail (34βE12 + p63) ermöglicht die Optimierung der Verwendung von begrenzt verfügbarem Gewebe aus kleinen fokalen Krebsbiopsien.15

IHC-Nachweis: Monoklonaler Kaninchen-Primärantikörper NKX3.1 (EP356)
NKX3.1 (EP356) monoklonaler Kaninchen-Antikörper 

 

Der monoklonale Kaninchen-Antikörper NKX3.1 (EP356) ist ein sensitiver und spezifischer Antikörper zum Nachweis des NKX3.1-Proteins. Veröffentlichte Arbeiten zeigen, dass der zuverlässige Nachweis von NKX3.1 bei verschiedenen klinischen Anwendungen bei Prostatakrebs und bei Brustkrebs von Nutzen ist.9

  • Prostatakrebs: Die Expression von NKX3.1 ist ein häufiges Merkmal von Adenokarzinomen der Prostata mit einer Sensitivität und Spezifität von über 98 %.10,11
  • Gurel et al. zeigten, dass bei metastasierenden Adenokarzinomen der Prostata die Färbung auf NKX3.1 fast immer positiv ausfiel.11
  • Wie Gurel und Chuang zeigten, waren dagegen fast alle Fälle von Urothelialkarzinomen negativ auf NKX3.1.11,12
  • Bei NKX3.1-positiven Prostatakarzinomzellen ist die Färbung im Zellkern lokalisiert.11
Klinische Reagenzien und Tests mit dem monoklonalen Maus-Primärantikörper p63 (4A4)
VENTANA p63 (4A4) monoklonaler Maus-Antikörper 

 

Der VENTANA Anti-p63 (4A4) Antikörper ist gegen das p63-Molekül gerichtet, das im Zellkern von Basalzellen in der Prostata und im Urothelialgewebe des Menschen in hohem Mass exprimiert wird. Er ist ein praktisches Hilfsmittel zur Differenzialdiagnose von Prostatakrebs im Kontext des morphologischen Befunds. Aufgrund der einheitlich kräftigen Kernfärbung kann dieser Antikörper darüber hinaus zur Unterscheidung zwischen benignen und malignen Prostataläsionen eingesetzt werden.16-18

Klinische Reagenzien und Tests mit dem monoklonalen Maus-Primärantikörper p63 (4A4)
ERG (EPR3864) monoklonaler Kaninchen-Antikörper
 

Der monoklonale Kaninchen-Antikörper gegen ERG (EPR3864) wird eingesetzt zum Nachweis von trunkiertem ERG aus TMPRSS2-ERG Genfusionen sowie Wildtyp-ERG (Expression vor allem im Gefässendothel).6-8

Elecsys® Tests auf Gesamt-PSA und freies PSA

Elecsys® total PSA und free PSA

Tumormarker-Tests zur Früherkennung und Überwachung von Prostatakrebs

  1. http://globocan.iarc.fr/old/FactSheets/cancers/prostate-new.asp
  2. American Cancer Society. What are the key statistics about prostate cancer? American Cancer Society Website. http://www.cancer.org/cancer/prostatecancer/detailedguide/prostate-cancer-key-statistics. Revised 14 Dec 2012. Accessed 9 Nov 2012.
  3. Hayes et al. Active Surveillance Compared With Initial Treatment for Men With Low-Risk Prostate Cancer A Decision Analysis. JAMA. 2010; 304(21): 2373-2380. doi:10.1001/jama.2010.1720.
  4. Brawer MK, Peehl DM, Stamey TA, Bostwick DG. Keratin immunoreactivity in the benign and neoplastic human prostate. Cancer Res1985; 45(8):3663-7.
  5. Hedrick L, Epstein JI. Use of keratin 903 as an adjunct in the diagnosis of prostate carcinoma. Am J Surg Pathol 1989; 13(5):389-96. 
  6. Shah R B, et al. The diagnostic use of ERG in resolving an “atypical glands suspicious for cancer” diagnosis in prostate biopsies beyond that provided by basal cell and α-methylacyl-CoAracemase markers. Human pathology. 2013; 44(5): 786 -794.
  7. Weischenfeldt et al. Integrative Genomic Analyses Reveal an Androgen-Driven Somatic Alteration Landscape in Early-Onset Prostate Cancer. Cancer Cell. 2013; 23:159-170.
  8. Park, K et al. Antibody-based detection of ERG rearrangement-positive prostate cancer. Neoplasia. 2010; 12(7): 590.
  9. Asch-Kendrick R, et al. NKX3.1 is expressed in ER-positive and AR-positive primary breast carcinomas. J Clin Pathol. 2014; 67:768-71. 
  10. NKX3.1 (EP356) Package Insert
  11. Gurel B, et al. NKX3.1 as a marker of prostatic origin in metastatic tumors. Am J Surg Pathol. 2010; 34:1097-1105.
  12. Chuang A, et al. Immunohistochemical differentiation of high-grade prostate carcinoma from urothelial carcinoma. Am J Surg Pathol. 2007; 31:1246-55.
  13. Jiang J et al. Using an AMACR (P504S/34βE12/p63 Cocktail for the Detection of Small Focal Prostate Carcinoma in Needle Biopsy Specimens. Am J Clin Pathol. 2005; 123:231-236.
  14. Epstein, J I. Diagnosis of limited adenocarcinoma of the prostate. Histopathology. 2012; 60:28-40.
  15. Ng, V W et al. Is Triple Immunostaining With 34βE12, p63, and Racemase in Prostate Cancer Advantageous? A Tissue Microarray Study. Am J Clin Pathol. 2007; 127:248-253. 
  16. Weinstein MH, et al. Diagnostic utility of immunohistochemical staining for p63, a sensitive marker of prostatic basal cells. Mod Pathol 2002; 15:1302-1308.
  17. Harton AM, et al. p63 immunocytochemistry improves accuracy of diagnosis with fine-needle aspiration of the breast. AM J Clin Pathol 2007;128:80-85.
  18. Parsons et al. p63 protein expression is rare in prostate adenocarcinoma: implications for cancer diagnosis and carcinogenesis. Urology. 2001; 58:619-24.